Dienstag, 29. April 2014

Düsseldorf-Marathon: CDU zieht durch



Nass, aber fröhlich war die Stimmung der CDU-Ratsfraktion beim  Düsseldorf-Marathon. Mit vier Staffeln à vier Läuferinnen und Läufern bewiesen die „Schwarzen“ Kondition, ohne rot zu werden. „Bei uns sind zwei Läufer sogar doppelt gestartet. Die CDU kann eben Langstrecke, wo andere Rad schlagen. Und wir halten durch, selbst wenn wir mal nicht so gut zu Fuß sind“, sagte Fraktionsgeschäftsführer Christian Zaum, der zusammen mit Benedict Stieber zweimal antrat.
Auch sonst war das CDU-Team in orangefarbenen T-Shirts mit der Aufschrift „Für Düsseldorf, für Dirk Elbers“ taff besetzt – Frauenpower inbegriffen. Heike Brakel, Anna Fischer und Katrin Peters zogen wie ein Fanal atemlos durch den Vormittag. Mit Alexander Giannakis, Christian Prahl, Philipp von Radowitz, Philipp Roebers, Andreas-Paul Stieber, Frank Thorwirth, Max-Georg Weishaupt sowie den Brüdern Georg und Patrick Schultz lieferten auch die Männer großes Kino und absolvierten souverän ihr Laufpensum. „Zusammenhalt und Teamgeist waren optimal. Und alle Streckenabschnitte lagen wie gewohnt im schuldenfreien Sektor“, freute sich Christian Zaum.
Lautstarke Unterstützung an der Strecke gab es von der CDU-Pempelfort.  Ratskandidatin und Bezirksvorsteherin Sabine Schmidt und Ratskandidat André Simon feuerten die Läuferinnen und Läufer gemeinsam mit zahlreichen Parteifreunden an. Unter dem Motto "Grillen und Klatschen" war die Stimmung trotz des Regens großartig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen