Montag, 1. September 2014

CDU-Kritik an Geisels Personalplänen

Die CDU kritisiert die geplante Schaffung einer dritten Geschäftsführungsposition bei der Düsseldorf Congress Sport & Event GmbH (DCSE). „Die DCSE ist mit zwei Geschäftsführern ausreichend aufgestellt. Wir sehen keine Notwendigkeit für eine zusätzliche Stelle bei einer Gesellschaft, die knapp 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt“, erklären Parteivorsitzender Thomas Jarzombek und Fraktionsvorsitzender Rüdiger Gutt.
Einen schalen Beigeschmack erhalten die Personalpläne von Oberbürgermeister Geisel vor allem dadurch, dass offenbar eine langjährige Parteifreundin Geisels versorgt werden soll. „Die Frage ist, ob hier eine Kandidatin für eine Stelle gesucht wird oder eher eine Stelle für Gudrun Hock gefunden werden muss. Normalerweise findet bei der Besetzung einer solchen Leitungsfunktion ein Auswahlverfahren statt. Wir schätzen Frau Hock, aber auch sie sollte sich einem offenen Auswahlverfahren stellen“, so Jarzombek und Gutt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen